Terroir

Saint Jean de Fos ist ein altes Winzer- und Töpferdorf am Ufer des Herault, unweit der Pont du Diable, die sich hier spektakulär über die Schlucht des Herault spannt. Hier ist auch unser Weingut zuhause.

Terroir

Am Fusse des Causse du Larzac, dem verkarsteten südlichen Ausläufer des Massif Central, finden sich über 10m mächtige, durchlässige Kalkterrassen, die ihren Ursprung im Zeitalter des Jura haben, mit einer Mergel- und Lehmauflage die von Kalksteinen durchsetzt ist. Die klimatische Situation war schon für die Römer Grund zum Weinbau in der Region.

Unsere Weinberge sind vorwiegend leicht nach Süden geneigt und mikroklimatisch vorteilhaft gelegen. Die abwechslungsreiche mediterrane Vegetation mit Oliven, Steineichen, Trockenrasen mit Rosmarin, Lavendel, Thymian, Salbei, Stechginster, in einem bunten Fleckenteppich mit Weinbergen und -feldern vereint, ist eine gesunde Grundlage für naturgemässen und nachhaltigen Weinbau und fördert überdies die Vielfalt der Aromen

 

Zum Terroir zählen auch die Menschen, die mit ihrer Bodenverbundenheit, Ausgeglichenheit und Freundlichkeit ihr Teil dazu beitragen, dass gute und individuelle Weine entstehen, und die uns Neuwinzer und Fremdlinge trotzdem vorbehaltlos und mit offenen Armen empfingen und uns den Anfang erleichterten.